West Side Initiative hofft, geschlossene Schule in Austin . wiederzubeleben

Eine 120-Millionen-Dollar-Bemühung unter der Leitung der Westside Health Authority würde die leerstehende Robert-Emmet-Grundschule in eine Drehscheibe für Jobentwicklung, Wohnen und Einzelhandelsangebote verwandeln.

Die ehemalige Robert Emmet Elementary School, 5500 W. Madison St., im Stadtteil Austin.

Eine West Side-Gruppe hat große Pläne für die ehemalige Robert Emmet Elementary School, 5500 W. Madison St., im Stadtteil Austin.

Pat Nabong/Sun-Times

2013 schloss Bürgermeister Rahm Emanuel 50 Schulen in der ganzen Stadt. Jetzt, acht Jahre später, wird eine dieser Schulen in eine Mehrzweckeinrichtung für die Bewohner der West Side umgewandelt.



Vier Jahre nach ihrer Schließung erwarb die Westside Health Authority von Austin die Robert Emmet Elementary School durch eine CPS-Auktion. Laut Morris Reed, dem CEO der Gesundheitsbehörde, standen sie einer anderen Gruppe gegenüber, die daraus eine medizinische Einrichtung machen wollte.

Aber die Gemeinde lehnte die Idee ab, sagte Reed und bat um etwas, das mit den Vorschlägen der Bewohner gebaut werden könnte. Die Gesundheitsbehörde, die Beiträge der Gemeinschaft nutzt, um das Wohlbefinden und die Entwicklung der Gemeinschaft zu fördern, sah eine Gelegenheit, das zu bieten, was viele verlangten.

Die Gemeinde hatte immer das Gefühl, dass die Schule ein sehr sichtbares Symbol für unser Versagen war, den Bedürfnissen unserer jungen Leute gerecht zu werden und die Jugendlichen auf den Weg zu einer Karriere zu bringen, eine Anstellung zu finden und die Lebensqualität junger Erwachsener in der Stadt zu verbessern von Chicago, insbesondere in Austin und auf der West Side, sagte Reed.

Jetzt planen Reed und seine Organisation, durch ihr Aspire Center for Workforce Innovation, das in der ehemaligen Grundschule in der 5500 W. Madison St. errichtet werden soll, Wirtschaftswachstum zu generieren. Geplant ist der Beginn der Arbeiten im nächsten Frühjahr.

Wir befinden uns in einer kritischen Zeit in unserer Gemeinschaft, sagte Reed. Aber jetzt haben wir eine Chance für die Wiedergeburt der West Side. Daher ist es für uns wirklich wichtig, sicherzustellen, dass die Infrastruktur und die strukturellen Mechanismen vorhanden sind, mit denen die Bürger an diesem neuen Wirtschaftswachstum teilhaben können.

Die Aula der inzwischen geschlossenen Robert Emmet Elementary School befindet sich am nördlichen Ende des Schulgeländes mit Blick auf die Pine Avenue.

Die Aula der inzwischen geschlossenen Robert-Emmet-Grundschule befindet sich am nördlichen Ende des Schulgeländes mit Blick auf die Pine Avenue.

Pat Nabong/Sun-Times

Das Gesundheitsamt wird das bestehende Gebäude renovieren und dann Räume an andere Gruppen vermieten, die Dienstleistungen wie Personalentwicklung, Arbeitsvermittlung, Bankgeschäfte oder Hilfe für die Bewohner bei der Suche nach bezahlbarem Wohnraum anbieten.

Das Zentrum ist die Speerspitze einer größeren Initiative, die mehrere Gemeinschaftsorganisationen nutzen würde, um eine Vielzahl von Ressourcen in die West Side zu bringen. By The Hand Club For Kids, Austin Coming Together und das Austin College and Career Academy sind Partner der Gesundheitsbehörde für die Initiative.

Diese Bemühungen erfordern eine Ausweitung auf andere Standorte im Zentrum von Austin, wo andere Dienstleistungen angeboten werden könnten, wie beispielsweise frühkindliche Bildung oder Hilfe beim Kauf eines Eigenheims. Es will auch helfen, andere Einzelhandelsunternehmen in die Region zu bringen.

Die Gesundheitsbehörde traf sich mit Ald. Chris Taliaferro (29.), dessen Gemeinde den größten Teil von Austin umfasst, um das Projekt am 10. September zu besprechen. Taliaferro sagte später, dass er sich auf das Projekt freue.

Jetzt haben wir ein Projekt, das beim Aufbau der West Side helfen wird, sagte Taliaferro. Historisch gesehen wurden wir desinvestiert. Dies ist eine Gelegenheit für die Gemeinschaft, mit Bildung, Arbeitsplätzen und anderen Ressourcen zusammenzukommen.

Die Westside Health Authority hat ihren Vorschlag auch an den US-Abgeordneten Danny Davis, D-Ill. geschickt, zu dessen Kongressbezirk Austin gehört.

Es sei nicht einfach, alte und in Not geratene Gemeinschaften wieder aufzubauen, sagte Davis. Aber, fügte er hinzu, die Rückkehr von Arbeitsplätzen in die Gemeinde sei eine der besten Möglichkeiten, um die Sanierung voranzutreiben.

Wir müssen Jobs bis in die Innenstadt zurückverfolgen, wo die große schwarze Bevölkerung ist, sagte Davis.

Die Gesundheitsbehörde hofft, aus dem Infrastrukturvorschlag von Präsident Joe Biden etwas Geld zu erhalten, wenn er den Kongress passiert, sagte Reed.

Taliaferro schätzte, dass das Projekt etwa 25 Millionen US-Dollar kosten könnte, fügte jedoch hinzu, dass es unmöglich sei, den endgültigen Preis zu genau anzugeben.

Die gesamte Aspire-Initiative wird in den nächsten 10 Jahren voraussichtlich 120 Millionen US-Dollar kosten, sagte Reed. Neben möglichen Bundesmitteln wird sie Gelder von privaten Investoren und Zuschüssen aufnehmen und andere Kapitalunterstützung von der Stadt einholen. Es könnte sich auch für Steuergutschriften qualifizieren.

Reed sagte, der Staat habe seiner Organisation bereits einen Zuschuss in Höhe von 10 Millionen US-Dollar für das Aspire Center-Projekt gewährt, und er hoffe auch, etwas Geld von der Stadt zu erhalten.

Cheyanne M. Daniels ist Mitarbeiterin der Website via Bericht für Amerika , ein gemeinnütziges Journalismusprogramm, das darauf abzielt, die Berichterstattung der Zeitung über Gemeinden auf der Süd- und Westseite zu stärken.